IGN Interview mit Steven Moffat

Transkript des IGN Video-Interviews Sherlock – Steven Moffat Talks Season 3 vom 29. Mai 2012

Waren Sie erstaunt über das Ausmaß der Interaktion, die auf Twitter und anderen sozialen Netzwerken aufgrund des Staffelfinales stattfand?

Wissen Sie, ich… als die Wochen vergingen, als die zweite Staffel lief, als sie übertragen wurde, erkannten wir, dass sie bedeutender war als die erste Staffel, was unmöglich erschien, da die erste Staffel bereits gewaltig gewesen war. Und wir erkannten wie groß die zweite Staffel war, ich realisierte es und sagte immer wieder zu Mark, können wir ein Public Viewing für den dritten Teil arrangieren?
Ich will die Fans in den letzten zwanzig Minuten hören, ich will ihre Herzen schlagen hören. Insofern, ja, wir dachten, es würde enorm werden, aber wir ließen es… bevor Skandal gezeigt wurde, dachte ich, wir würden nicht so viel Aufhebens machen, aber als die Serie sich aufbaute und der Enthusiasmus anstieg und die Hysterie anstieg, dachten wir ‚O Gott, das wird sie umbringen‘. Wir sahen die Folgen einige Zeit im Voraus, und wir alle dachten, die letzten zwanzig Minuten würden die Leute tatsächlich umbringen. Es ist gesundheitsgefährdend, sagt ihnen das.

War das Meiste der Spekulationen, die Sie lasen, richtig oder entging den Leuten einiges?

Vielen Leuten entgeht vieles. Ich werd’s Ihnen nicht sagen, wirklich, tut mir leid, das passiert nicht.

Wie lange wird es zur dritten Staffel dauern? Haben Sie bereits eine Art Plan wann es soweit sein wird?

Wir versuchen alles mögliche einzuplanen, offensichtlich ist Sherlock Holmes gerade damit beschäftigt gegen Captain Kirk zu kämpfen und Doctor Watson hilft Gandalf und ich bin in der Tardis, also ist das alles schwierig. Aber es wird nicht zu lange dauern. Unsere Munition mit Sherlock ist es, die Leute warten zu lassen, sie leiden zu lassen und um ihnen dann einen Ausbruch an, naja, Grausamkeit eigentlich, anzutun.
Es dauert eine ganze Zeit bis die Sendung so gut wird wie wir sie machen, aber könnten die Qualität und diese Intensität nicht aufrecht erhalten, über 13 oder 26 Folgen. Wir müssen eine Fernseh-Explosion mit großer Wirkungskraft erzeugen und Sie wissen, Teil des Spektakels ist es, die Leute warten zu lassen.

Sie mussten letztes Mal anderthalb Jahre warten und ich garantiere Ihnen, so lange werden Sie dieses Mal nicht warten müssen.

Wie weit sind Sie… wissen Sie bereits welche Geschichten Sie uns in Staffel 3 erzählen werden oder wird das die Zeit erst zeigen?

Wir wissen recht genau, was wir machen werden, wir haben darüber diskutiert, wir haben uns zu dritt zusammengesetzt und diskutiert. Es gibt noch viele graue Stellen, viel Verschwommenes und absolute Flexibilität im Meinungsändern, aber ich glaube, wir haben einen wirklich guten Rahmen gefunden, wir haben einen guten Anfang, ein Wahnsinnsende und eine erstaunliche Entwicklung im mittleren Teil, was genau das ist, worauf wir achten. Wir wollen drei Filme, die man unbedingt sehen muss. Wir wollen nicht Folge 1, Folge 2 und Folge 3, sondern drei Filme, die man gesehen haben muss! Wissen Sie, wie in diesem Jahr, wird es so sein, dass es sich furchtbar aufbauen wird bis zu den letzten zwanzig Minuten.

Fantastisch. Es gab vor kurzem die Ankündigung, dass es einen amerikanischen Sherlock Holmes geben wird. Wie finden Sie das?

Wir sind ein wenig überrascht. CBS kam auf uns zu wegen einer Adaption unserer Fassung und wir sagten, ‚Nein, soweit sind wir noch nicht, aber lasst uns in Verbindung bleiben‘ und er sagte, wir wären tolle Leute, voller Integrität. Und ein paar Wochen später fanden wir heraus, dass sie bereits angefangen hatten, es ohnehin zu umzusetzen. Das war also ein weiteres Beispiel dafür, was in der LA Fernsehbranche so passiert, denke ich mir, obwohl ich nicht sonderlich begeistert davon bin. Ich hatte bislang ohnehin noch keine guten Erfahrungen mit denen.
Was soll ich sagen, es ist hart! Sollte die Serie schlecht sein, betrifft es… entwertet es die Idee unserer Sendung oder sollte es unserer zu ähnlich sein, werden wir rechtliche Schritte einleiten müssen. Wissen Sie, Sue musste bereits jemanden von der Presse korrigieren, der meinte sie würde eine amerikanische Version von Sherlock produzieren und das ist nun mal nicht unsere. Sollte die Sendung nicht gut sein, schadet sie uns. Also… was glauben Sie, was ich davon halte? Es ist ein ganz schön merkwürdiges Benehmen, würde ich sagen.