Molly über Sherlock

Die Schauspielerin, die Molly Hooper spielt, beschreibt die Figur mit einem speziellen Wort, aber sagt Benedict Cumberbatch ist himmlisch.

„Soziopath“ ist der Begriff, den viele verwendet haben, um die Kombination aus Überlegenheitskomplex und sozialer Abnabelung des Detektivs zu beschreiben, aber Sherlock Star Louise Brealey hat ein weiteres Wort dafür.

„Nun er ist schon ein Klugscheißer, nicht wahr?“ sagte sie, als sie gefragt wurde, was das Publikum an Benedict Cumberbatchs Rolle fasziniert.

© Hartswood Films

Brealey, die den in Sherlock verknallten Laborfreak in der BBC1 Serie spielt, fügte jedoch schnell hinzu…

„Er ist trotz seiner Selbst sehr charmant und unglaublich charismatisch. Er ist ein extremer Charakter aber vollkommen glaubhaft – die Idee eines jungen, dysfunktionalen Sherlocks funktioniert besser als wir es alle je erhofft hätten.“

Wie auch immer Brealeys Gefühle für Sherlock sein mögen, es ist eindeutig, dass sie auf Benedict Cumberbatch steht. Der Schauspieler sei himmlisch, sagte sie RedCarpetNewsTV und ergänzte, dass er so allmählich mit seinem Superstar Status klarkommt.

„Er ist einfach ein wirklich netter, liebevoller Typ und es freut mich wirklich sehr für ihn, dass er ein Megastar geworden ist. Ich glaube, er ist echt ziemlich überrascht von dem Ganzen – aber er gewöhnt sich daran.“

Und Brealey ist sich mit vielen weiblichen Fans einig, dass es ein besonders anziehendes Merkmal gibt, das sich der Schauspieler und seine Rolle teilen – der Haarschopf seidener Locken.

„Man möchte am liebsten dieganze Zeit mit den Fingern durch seine Haare fahren,“ sagte sie. „Mir gefällt sein Haar in Sherlock besser als in allen anderen Dingen, die er hedreht hat. Ich finde, er sollte immer so tragen.“

Übersetzung des Radio Times Artikels von Paul Jones:
Find out what Louise Brealey really thinks of Sherlock…
vom 7. Juni 2012.