Benedict Cumberbatch – Warum ich nicht auf Twitter bin


Übersetzung des Radio Times Artikels Benedict Cumberbatch – Why I’m not on Twitter von Paul Jones, 9. Oktober 2012.

Pardon, aber Benedict Cumberbatch ist definitiv nicht auf Twitter.
“Wer auch immer sich momentan für mich ausgibt, ich tweete nicht, ich twitter nicht, ich mach’s nicht,” beharrte der Schauspieler.

Wollt ihr alle, dass ich tweete?” fragte Cumberbatch ein aus Sherlock Fans bestehendes Publikum am Samstag Abend. Natürlich wollen sie das, Benedict.

“Warum?” fragte ein verblüffter Cumberbatch, bevor er seine eigene Frage beantwortete: “Ich denke der Grund dafür ist, dass ich nicht tweete. Ich glaube, wenn ich es täte, wärt ihr sehr schnell enttäuscht. Ich denke, es ist eine Fähigkeit – eine Fähigkeit, die ich ehrlich nicht habe.”

“Hört euch doch nur an wieviel ich rede,” fuhr der Sherlock Star fort. “Ich habe bereits unsere Zeit hier [beim Cheltenham Literature Festival] überzogen und beim Tweeten geht es darum prägnant zu sein. Ich glaube, Tweeten würde soviele Stunden Lektorat benötigen, ich käme gar nicht mehr zum Arbeiten.“

Zumindest wird Cumberbatch nie einer dieser Prominenten sein, die über einen Ausschuss oder eine Gruppe PR Berater tweeten. “Das – das ist nicht tweeten,” sagte Cumberbatch als Moderatorin und Sherlock Co-Star Louise Brealey scherzte “Da musst Du einfach nur einen persönlichen Assistenten drauf ansetzen.”

Wobei dies allerdings auch nicht Brealeys Art ist – die Schauspielerin, die Molly Hooper in Sherlock spielt, ist wohlbekannt für ihre Charakter- und Meinungsstarken Tweets.

„Ich denke wirklich, dass Leute wie Louise und [Sherlock Co-Erfinder] Mark [Gatiss] und Steven [Moffat]… tatsächlich wirklich, wirklich brilliant [darin] sind,“ sagte Cumberbatch. Und mit Freunden wie ihnen, wer braucht da Twitter Follower?

3 Gedanken zu “Benedict Cumberbatch – Warum ich nicht auf Twitter bin

  1. Twitter ist und bleibt eine Modeerscheinung. Meiner Meinung nach muss man sich da nicht anmelden. Da kann man mit seiner Zeit doch einiges mehr anfangen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.