Sommerrätsel #7

Märchenstunde

Eines schönen, ruhigen Nachmittags als Skully gerade ein Nickerchen machen wollte, stürzte Sherlock ins Wohnzimmer der 221B Baker Street, quasselte los und erzählte ihm, ob er das nun hören wollte oder nicht, von einem neuen Fall und all den Hin-
weisen, die er vormittags entdeckt hatte.

Skull_bckg1 Storytime

One fine, quiet afternoon, when Skully was about to take a nap, Sherlock stormed into the living-
room at 221B Baker Street and twaddled away telling him, whether he was interested or not, about a new case and all the clues he had gathered during the morning.

Skully wusste aus Erfahrung, dass Sherlock kaum zu bremsen war, wenn er einmal begonnen hatte vor sich hin deduzieren. Und da Skully dies zur Genüge kannte, war er darin geübt, Sherlocks Redefluss durch Tagträumereien zu entfliehen, wann immer dieser ansetzte über Hinweise & Zeugs und Johns Unfähigkeit die Dinge zu erkennen, die ihm selbst ins Auge sprangen, und die Dumm-
heit der ganzen Welt im Besonderen zu lamentieren.
So begann er auch dieses Mal an etwas anderes zu denken…
Skull_bckg2 Skully knew from experience that Sherlock was hardly stoppable in his deductions and therefore had perfected the skill of daydreaming whenever Sherlock was going on and on about clues ’n stuff and John’s inability to see anything he saw and the stupidity of the whole world in general.
So Skully began to think about something…
Skully dachte an seine frühere Tätigkeit am Theater. Damals war
er der Star eines Stücks, das erst-
mals im Jahre 1603 veröffentlicht wurde. Sein Auftritt war stets der Höhepunkt des Abends und Skully erinnerte sich gut an die gebannten Blicke des Publi-
kums, wenn sein Bühnenpartner ihn auf ausgestreckter Hand vor sich hielt und bedeutsame Worte sprach.

Ja, das waren noch Zeiten gewesen!

Skull_bckg3 Skully thought of the time when he’d worked at the theatre. Back then he had been the star of a play which had been published first in the year 1603.
His scene had always been the evening’s highlight and Skully remembered the spellbound looks the audience gave him whenever his stage partner held him on his outstretched hand while uttering meaningful words, very well.

Yes, those were the days!

Sherlock hatte die Aufzählung seiner Eindrücke beendet und warf einen Blick zu seinem knöchernen Freund. Natürlich sah er sofort, dass Skully ihm überhaupt nicht zuhörte und rief daher nach John, damit dieser kommen und ihm zuhören möge.

Skully war durch die Nennung seines Namens in die Realität zurückge-
schreckt und wünschte sich in Mrs. Hudsons alten Brotkasten zurück.
Da war es wenigstens schön ruhig gewesen!
Er beschloss Sherlock nicht zu sagen, dass John schon seit drei Tagen im Urlaub auf Mallorca war.

Skull_bckg4_3 Sherlock had stopped recalling all that struck him as significant and threw a glance over at his boney little friend. Of course he immedia-
tely saw that Skully wasn’t listening at all. He started calling for John to come and listen to him.

Skully who had been startled back into reality by the sound of his name wished himself back into Mrs. Hudson’s old bread bin.
There at least it had been quiet!
He decided not to tell Sherlock that John had actually already left for his holidays on Mallorca three days ago.

Von welchen bedeutsamen Worten spricht Skully hier?
Die ersten beiden Worte der englischen Version dieses berühmten Zitats sind Teil des Lösungssatzes.

Weitere Einzelheiten zum großen Sommerrätsel… SoR

Which meaningful words is Skully remembering in his daydream? You will need the first two words of this famous quotation for the final solution.

Further informations about the summer giveaway… SoR