26. April


26. April

Einige Bilder…

Ich habe neulich den Speicher meines Handys aufgeräumt und stieß dabei auf einige Fotos, die ich während einiger unserer Fälle geknipst hatte.

Es klingt vielleicht seltsam, aber ich habe kaum von ihm Fotos gemacht. Ich erinnere mich daran, wie er einmal sagte, dass jeder so beschäftigt damit wäre, sein Leben für Facebook und Twitter zu fotografieren, dass sie vergessen würden zu leben. „Ich bin viel zu beschäftigt für Instagram, John!“ Er war zu dem Zeitpunkt verärgert, da Mrs Hudson diese Phase durchmachte, in der sie Fotos von ihrem Frühstück knipste. Ihr einen Laptop als Weihnachtsgeschenk zu kaufen war wahrscheinlich der größte Fehler unseres Lebens. Es war auch das Weihnachten, an dem er es schaffte die meisten unserer Gäste zu beleidigen, ich von meiner Freundin verlassen wurde und er Die Frau kennenlernte.

Eigentlich das beste Weihnachten, das ich je hatte.

Also, ja, hier einige Bilder.

Dieses hier stammt von dem Fall, als wir Nachforschungen über einen Schmugglerring anstellten. Es fühlt sich an, als wäre es ewig her.graffitiEs sieht aus wie Graffiti aber war tatsächlich ein geheimer Code. Damals ging es in erster Linie um Geheimcode. Zu der Zeit begann Sherlock auch diese anonymen Nachrichten zu erhalten. Mittlerweile wissen wir natürlich von wem sie stammten.

Nicht lange danach gestaltete Sherlock sein eigenes Graffiti.faceDies war auf der Wand unseres Wohnzimmers. Mrs Hudson war nicht sonderlich erfreut. Aber sie hatte kaum Zeit sich zu ärgern, da einige Minuten darauf eine Bombe auf der anderen Straßenseite hochging.bombUnd das war der Anfang des Falls, den wir später Das Große Spiel nannten.

Dieser Typ hieß Kenny Prince. Er war der Bruder von Connie Prince (siehe Connie Princes Website für diejenigen, die sich nicht mehr an sie erinnern können). Ich habe Fotos von ihm gemacht, als ich als Journalist getarnt während dem Großen Spiel undercover agierte. Er hatte die häßlichste Katze, die ich je sah.kennyUnd nun von Katzen zu Hunden… seht Ihr was ich da gemacht habe?

Dies war Henry Knights Haus. Er hatte uns aufgesucht, da sein Vater von einem riesigen, bösartigen Hund getötet worden war. Was sich verrückt anhört, aber die Wahrheit war noch viel verrückter. Das war in Die Hunde von Baskerville. Aber ein schönes Haus!houseDie folgenden Bilder stammen von unserem letzten Fall. Den ich nie aufgeschrieben habe. Ich will ihn nicht niederschreiben. Denn das wäre zu final.helpusfootprintsAber wißt Ihr was geschah? Sherlock rettete das Leben zweier Kinder. Abgesehen von allem anderen – das tat er. Und sie mochten ihn noch nicht einmal. Falls Ihr wirklich denkt, dass er schuldig war oder, dass Moriarty nicht wirklich, dann könnt Ihr gerne dies hier erklären.

Aber dies soll ein positiver Beitrag werden. Ich werde nicht auf den schlechten Kram eingehen. Ich erinnere mich an die guten Zeiten.

Zum Beispiel daran wie sehr er diesen Hut liebte…hatEr war total verrückt nach dem Hut.

Und, natürlich nach Cluedo.cluedoEr spielte gerne Cluedo. Ich auch. Bis ich es mit ihm spielte. Er schlussfolgerte tatsächlich, dass es das Opfer gewesen war.

Er schlussfolgerte, dass das Opfer seinen eigenen Tod vorgetäuscht hätte.

Ich sagte ihm damals, dass das recht unwahrscheinlich wäre. In der Tat, glaube ich, sagte ich, dass das unmöglich sei. Und er antwortete mir, dass es unwahrscheinlich erscheinen möge, aber nichts unmöglich wäre.

Ich wünschte, ich könnte immer noch daran glauben.
11 Kommentare

O, der Hut stand ihm sehr gut.
Mrs Hudson 26. April

Ich brutzel immer noch ein hervorragendes Frühstück. Du solltest mal vorbeikommen.
Mrs Hudson 26. April

Bis auf den Speck.
Marie Turner 26. April

Mein Speck ist perfekt, vielen Dank auch!
Mrs Hudson 26. April

Ein Gentleman
Marie Turner 26. April

Wohl kaum. Alles ok John?
Mrs Hudson 26. April

Ihr beide wart brillant. Ich werde nie glauben, was in den Nachrichten gesagt wurde. Ihr habt mein Leben gerettet und wenn ich irgendetwas tun kann, gib mir bitte Bescheid.
Henry Knight 27. April

Ich weiß immer noch nicht, was ich glauben kann 😦
theimprobableone 27. April

Der Mann war ein verlogener Drecksack und verdiente es für all seine Lügen zu sterben!!!
Anonym 27. April

Glauben Sie, was Sie wollen.
John Watson 27. April

ICH HOFFE, ER SCHMORT IN DER HÖLLE!!!!
Sauron1976 27. April

Dr. John H. Watsons Blogeinträge – ins Deutsche übersetzt, mit
freundlicher Genehmigung der BBC und des Autors, Joe Lidster.

Originalartikel A FEW PICTURES…