Synchron – das Interview, 2

SebastianEin Interview mit John Watsons Synchronsprecher, Sebastian Schulz

Welche Kriterien gibt es für die Auswahl eines Synchronsprechers? Gibt es da auch Castings?
Oft besetzen die Aufnahmeleiter und die Regisseure. Für die Hauptrollen gibt es meistens ein Casting, so auch geschehen bei Sherlock.

Sprichst Du alleine oder mit anderen Synchronsprecher zusammen?
Heutzutage eher allein, da der Zeitdruck größer geworden ist und die Sprecher nicht so leicht zur selben Zeit zu bekommen sind.

Wieviel Arbeit steckt eigentlich in einem Synchron-Drehbuch? Wieviele Personen arbeiten daran? Wird dabei sofort auf die Lippenbewegungen geachtet oder wird erstmal einfach direkt übersetzt und in einem zweiten Schritt dann angepasst?
Genau 😉 Zuerst kommt die Rohübersetzung, eine rein sinngemäße Übersetzung, und danach übernehmen die Autoren und versuchen den Sinn lippensynchron umzuformulieren. Manchmal machen die Autoren die Übersetzung auch gleich mit. Ich schreibe selber nicht mehr, aber für 80-90 min »Sherlock« tippe ich auf 2 Wochen Arbeit und die ist nicht einfach.

Wie stark orientieren sich die Synchronsprecher an der Darstellung der Original-Schauspieler? Wird immer dann geflüstert, wenn das Original flüstert? Oder wird da auch mal stärker variiert? Und wie frei ist der Synchronsprecher da in seiner Entscheidung? Wahrscheinlich gibt es auch hier einen Regisseur…
Grundsätzlich wird versucht am Original zu bleiben. Es gibt hier auch einen Regisseur, der die letzte Entscheidungsgewalt hat 😉 und einen Tonmeister, der für Lautstärke, Perspektive etc. verantwortlich ist und eine Cutterin, die darauf achtet das Atmer, Laute und Sprache synchron gesprochen werden.

Wie lange braucht man, um eine »Sherlock« Folge zu synchronisieren? Also die reine Sprecharbeit? Werden auch die Geräusche nachsynchronisiert?
Reine Sprachaufnahmen ca. 5 Drehtage, à 8 Stunden.
Geräusche werden meistens auf einer extra Tonspur mitgeliefert, die sich it-Band nennt. Darauf sind die Geräusche, Musik teilweise auch Atmer und Laute vom Originalton.

Was hört der Synchronsprecher während der Aufnahme?
Wir machen das immer Takeweise. Also, ich hör mir 5-10 Sekunden an und dann nehmen wir das Stück auf. Während der Aufnahme selbst höre ich nichts, da muss alles ruhig sein.

Wieviel Zeit wird normalerweise für einen 90 minütigen Film für die gesamte Synchronisation (Drehbuch, Aufnahme, Schnitt) veranschlagt?
Also für Übersetzung und Dialogbuch ca. 2 1/2 Wochen, Sprachaufnahmen ca. 5-6 Drehtage. Für die Nachbearbeitung, also den Schnitt (da werden die Sprachaufnahmen an die richtige Stelle gezogen, wenn die Sprecher zu spät oder zu früh angefangen haben) nochmal ca. 5-6 Tage. Dann kommt noch die Mischung, da kommen alle Spuren zusammen, die einzelnen Sprecher, it-Band etc., die Perspektiven, Räume und Lautstärken werden angepasst und Musik und Effekte draufgepackt, ca. 1-2 Tage. Und dann muss der Auftraggeber es nur noch abnehmen.

Deutschland* wird zeitlich gesehen eines der letzten Länder sein, in dem Staffel 3 ausgestrahlt wird. Welche Gründe könnte es dafür geben, dass der deutsche* Zuschauer länger warten muss?
Genau kann ich das nicht sagen aber Deutschland ist, was die Qualität und Genauigkeit angeht schon (mit) am besten. Der Aufwand der für eine gute Synchronfassung betrieben wird, braucht einfach seine Zeit. Letztendlich ist aber auch entscheidend, welchem Sender es wann verkauft wurde und wann dieser es senden will.

Die Frage aller Fragen, beziehungsweise die, die am häufigsten eingesandt wurde…
wann werden sich John und Sherlock endlich duzen?

Kann ich leider nicht beantworten, wird aber auch bei uns diskutiert, mit Regie und Redaktion – und die Redaktion wird es entscheiden. Lassen wir uns überraschen 🙂

Da ihr bereits dabei seid, Staffel 3 zu synchronisieren, wie handhabt ihr es, wenn dies noch nicht feststeht? Nehmt ihr zwei Versionen auf, einmal mit Du und einmal mit Sie?
Wir haben bis jetzt nur den ersten Teil aufgenommen, da siezten wir uns noch. Den zweiten Teil nehmen wir erst nächste Woche** auf.

Ganz herzlichen Dank fürs Interview, Sebastian!

Wenn Ihr wissen möchtet, wem Sebastian Schulz bislang seine Stimme lieh: Deutsche Synchronkartei. Die Liste ist beachtlich und enthält neben Martin Freeman u.a. auch James McAvoy, Brendan Fletcher und Cillian Murphy.

Anm. Anne: * gemeint ist natürlich der deutschsprachige Raum, ** 8. Kalenderwoche

5 Gedanken zu “Synchron – das Interview, 2

  1. Vielen Dank für das interessante Interview. Ich hoffe sehr, dass sich die Redaktion auf ein „DU“ einigen kann. Sonst wird’s langsam unglaubwürdig.

    • Das Gesieze ist doch schon seit der ersten Staffel unglaubwürdig. Die haben sich in der Synchro ganz geschmeidig selber in die Ecke gesiezt, wo soll denn jetzt noch nachvollziehbar aufs „Du“ umgeschwenkt werden? Außerdem möchte ich nicht auf solche Perlen in der dritten Staffel verzichten (auf Tumblr aufgegabelt):

      JOHN: Sehen Sie, Sherlock, dies ist der größte und wichtigste Tag meines Lebens.
      SHERLOCK: Nunja…
      JOHN: Nein, im Ernst! Wirklich, und ich möchte da oben mit den beiden Menschen sein, die ich am meisten liebe und die mir am meisten bedeuten.
      SHERLOCK: Klar.
      JOHN: Mary Morstan …
      SHERLOCK: Ja.
      JOHN: Und…
      JOHN: … Sie.
      SHERLOCK: Sie haben Mary bereits erwähnt.
      JOHN: Was? Nein, nein, ich meine…Sie!
      SHERLOCK: Ja, sie, ihre Verlobte, Mary, ich verstehe.
      JOHN: Nein, Sherlock. Ich rede von Ihnen!
      SHERLOCK: Es gibt mehr als eine Mary?
      JOHN: MEINE GÜTE, SHERLOCK. SIE, SIE LIEBE ICH!
      SHERLOCK: Ja, deshalb heiraten Sie sie doch, oder nicht?
      JOHN: *Herr im Himmel, gib mir Kraft*

      *gnihihi*

      • Der Tag „siezlock“ auf Tumblr birgt immer wieder solche Perlen, den zu verfolgen lohnt sich. Und ich möchte Sherlocks epische Ansprache in Sign of Three bitteschön anständig versiezt haben. Im deutschen TV gibt’s doch schon zu wenig gute Comedy, da darf diese Synchro nicht auch noch entspaßt werden :mrgreen:

  2. Super Interview, interessante Fragen. Toll gemacht. Ich freue mich auf weitere Interviews.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.