Interview mit David Nellist

david_nellist_2015 David Nellist
ist Sherlock Fans wohlbekannt als Mike Stamford, dem gemeinsamen Freund von Sherlock Holmes und John Watson, der beide in Ein Fall von Pink miteinander bekannt macht.

David erklärte sich freundlicherweise zu einem Email Interview bereit und beantwortete einige Fragen zu seinem Werdegang und Sherlock.

Findet heraus warum er bei Johns Hochzeit fehlte, was er von Sherlock & Johns Freundschaft hält und welche Entwicklung er gerne für Mike Stamford in Staffel 4 sähe.

Wo und wann wurdest du zum Schauspieler ausgebildet?
Ich besuchte die Schauspielschule Rose Bruford College of Speech and Drama von 1988-91. Zuvor arbeitete ich ein Jahr lang nach meinem Schulabschluss im sozialen Bereich und besuchte blinde Menschen daheim. Das habe ich sehr gern gemacht.

Wann wurde dir bewusst, dass du Schauspieler werden möchtest?
Als ich 14 Jahre alt war, sagte mir ein fantastischer Schauspiellehrer an meiner Schule, dass ich gut sei und dies als Berufsziel verfolgen sollte.

Hättest du einen Ratschlag für andere, die diesen Beruf anstreben?
Sei nicht auf Ruhm und Glanz aus, sondern mach es, weil du die Schauspielerei liebst.

Du kannst eine langjährige Karriere auf der Bühne und im Film vorweisen; würdest du sagen, dass dir das eine mehr liegt als das andere?
Nein, beides sind vollkommen unterschiedliche Disziplinen. Ich liebe es großartigen Filmschauspielern aufgrund ihres fachlichen Könnens zu zusehen (Martin und Benedict sind brillant) aber wenn ich wählen müsste, würde ich mich fürs Theater entscheiden.

Gibt es eine Rolle, die du noch nicht gespielt hast, es aber gerne würdest?
King Lear wenn ich älter bin, aber zuvor den Tor oder Kent aus King Lear.

Hast du ein Vorbild?
Mark Rylance, aber ich liebe Klaus Kinski, Paul Giamitti und Gary Oldman.

Würdest du je in Betracht ziehen hinter die Kamera zu wechseln und entweder Regie zu führen oder selbst eine Geschichte zu erzählen? Falls ja, welche Art Geschichte würde uns erwarten?
Ich schreibe tatsächlich, momentan arbeite ich an einer Art Dokumentation über alle Aspekte des Todes.

Welcher ist dein absoluter Lieblingsfilm?
Mein absoluter Lieblingsfilm ist Fitzcarraldo gefolgt von Charlie und die Schokoladenfabrik (Originalversion) und Get Carter.

Was macht dir mehr Spaß… den Guten zu geben oder den Bösen?
Ich spiele sehr oft gute Charaktere, daher hätte ich gerne einmal die Chance böse zu sein.

Du stehst momentan im Stück The Gift beim New Vic Hoard Festival noch bis Ende Juli auf der Bühne. Was steht als Nächstes bei dir an?
Ein Familienurlaub in Frankreich. Da ich viel auswärts arbeite, fehlen mir meine Töchter.

Hast du Arthur Conan Doyles Werke gelesen? Würdest du dich als Fan von Sherlock Holmes bezeichnen?
Ich las einiges von Conan Doyle, war aber nie in der Lage die Rätsel zu lösen. Ich bewundere Leute wie Mark Gatiss und Steven Moffat, die solch große Fans sind und sich unglaublich gut auskennen.

Gibt es eine Holmes‘ Geschichte, die du gerne als Episode umgesetzt sähest?
Nein, meine Lieblingserzählung war immer Der Hund der Baskervilles aber ich finde, sie haben das so ungemein brillant umgesetzt, dass ich es kaum besser machen könnte.

Weißt du zufällig wieviele andere Schauspieler für die Rolle des Mike Stamford vorsprachen?
Du erfährst nie wirklich wieviele andere Schauspieler für diese Rollen vorsprachen aber ich reime mir immer zusammen, dass es in etwa 50 sind und offensichtlich erhalten sie natürlich weit aus mehr Bewerbungen.

Haben sie dir gesagt warum die Wahl auf dich fiel?
Nein, beim Fernsehen erfährst du nur sehr selten warum du die jeweilige Rolle bekamst. Ich denke mir gerne, dass es an einer Mischung aus deiner Erfahrung sowie deinem Verhalten am Set liegt. Kein Regisseur will mit einem zwar brillanten, aber unglücklichen oder schwierigen Schauspieler zusammenarbeiten, wenn sich das negativ auf die Stimmung am Set auswirkt.

Das Sherlock Fandom wertschätzt dich als Cupido für Sherlock und John. Was charakterisiert deiner Meinung nach ihre Freundschaft? Wodurch ist sie so besonders?
Ich denke wirklich, dass sich ihre Freundschaft durch das Können der beiden Darsteller auszeichnet. Sie sind beide sehr unterschiedlich als Schauspieler sowie als Typen aber ergänzen einander perfekt. Beide sind auf ihre eigene Art Hauptdarsteller und scheinen kein Ego zu haben, was sich sehr positiv auf die Beziehung vor der Kamera auswirkt. Wie bei allen großen Duos und Filmpaaren, kann ich mir nachdem ich diese beiden sah, niemand anderen mehr in den Rollen vorstellen.

Mir gefallen Mikes Kommentare auf Johns Blog sehr gut. Ist dir bekannt, dass es tatsächlich einen John Watson Blog gibt und hast du die Kommentare deines Charakters gelesen?
Nein, ich wusste nicht, dass es einen John Watson Blog gibt (wie finde ich ihn); das Level an Engagement, dass das Fandom der Serie entgegenbringt, erstaunt mich immer wieder. Ich finde es sehr rührend, dass die Fernsehserie solch eine Bedeutung hat.

(Anm. von Anne: Ich sagte David, dass es ein von Joe Lidster im Auftrag der BBC verfasster Blog ist und gab ihm den Link.)

Da Mike ein Freund beider Hauptfiguren ist, wunderten sich viele warum er nicht an Johns Hochzeit teilnahm. Weißt du warum?
Das werde ich oft gefragt, der tatsächliche Grund ist, dass ich zur Zeit des Drehs in dem Stück Blue Remembered Hills von Dennis Potter mitwirkte. Ich wurde für die Hochzeit angefragt aber konnte unglücklicherweise nicht an den Dreharbeiten teilnehmen, was mich selbst sehr traurig stimmte. Mir ist bekannt, dass die Fans ihre eigenen Gründe haben, warum Stamford nicht bei der Hochzeit war, was großartig ist.

Mike wird im Special zu sehen sein, was wie ich denke, aufgrund diverser Onlinemagazine allgemein bekannt ist. Ich wüsste gerne wie der Ausflug ins viktorianische Zeitalter für dich war. Gefielen dir die 1890er oder war es schwieriger den viktorianischen Mike zu spielen?
Es war absolut fantastisch; ich stand zu der Zeit in einem Stück namens War Horse im West End auf der Bühne und war daher nicht sicher, ob ich am Dreh teilnehmen konnte. Es war wirklich aufregend wieder auf Martin und Benedict zu treffen. Es ist immer eine besondere Freude mit großartigen Schauspielern zusammenzuarbeiten.

Wie unterschied sich der Dreh des Specials vom Dreh der modernen Episoden ganz allgemein?
Ich glaube, das Wichtigste ist es, in jeder einzelnen Szene einfach nur den Charakter darzustellen, es hat eigentlich keinerlei Auswirkung, ob er sich in anderen Zeit befindet.
Ich denke, die wirklichen Schwierigkeiten und Vertracktheiten hängen mit dem Setdesign zusammen und daher dauerte manches vielleicht ein wenig länger. Es hat sehr viel Spaß gemacht!

Hatte die Rolle des Mike Stamford Auswirkungen auf dein Leben, beruflich oder privat?
Fans senden mir nette Komplimente im Social Media aber ich werde nicht wirklich oft erkannt. Es macht sich gut auf meinem Lebenslauf und junge Schauspieler sprechen mich gerne darauf an.

Denkst du, wir sehen dich in Staffel 4?
In meinen Träumen wäre ich in jeder Folge der vierten Staffel, möglicherweise als ein neuer Schwarm von Molly!!

Herzlichen Dank für das Interview, David!

Falls Ihr David Nellist auch gerne ein Kompliment senden möchtet, findet Ihr ihn auf Twitter unter: @nellidge