Benedict Cumberbatch Interview

Aus dem BBC Pressepaket zum Special, das am 25.11.2015 veröffentlicht wurde.

Interview mit Benedict Cumberbatch, dem Darsteller von Sherlock Holmes

Wir sind es gewohnt Sherlock in der heutigen Zeit zu sehen – wie fandest du die viktorianische Szenerie?
Ich hielt es für Irrsinn. Ich dachte, nun hätten sie endgültig den Überblick verloren, den Zenit überschritten und all die anderen Klischees erfüllt, die auftreten wenn das Fernsehen durchdreht. Dann breiteten sie die Idee aus und erklärten sie mir gänzlich und ich fand es fantastisch. Absolut brillant.

Wie werden die Fans die viktorianische Szenerie aufnehmen?
Ich kann nicht wirklich sagen wie die Fans darauf reagieren werden. Ich denke, das ist mit ein Grund warum es Spaß machte, es so zu drehen. Weißt du, wir können die Dreharbeiten nicht tarnen und filmen oft in Städten oder an öffentlichen Orten, an denen uns Leute im viktorianischen Outfit knipsen. In der Vergangenheit haben wir die Fans anscheinend nicht enttäuscht, daher werden wir es hoffentlich dieses Mal auch nicht. Ich hoffe, es gefällt ihnen.

Wie war es in die Vergangenheit zurück zu reisen?
Es hat großen Spaß gemacht und ich meine, großen, großen Spaß. Richtig mit Pfeife und Deerstalker zu spielen, ist wundervoll. Und wenn es um den Hintergrund geht, das Ambiente, die Inszenierung, die Szenerie und alles, was damit zusammenhängt, so ist es eine reine Freude. So ist es immer mit historischen Stücken. Du bestaunst es einfach.

Wie denkst du über Sherlocks weltweiten Erfolg?
Ich denke, dass das gleichbleibende Interesse an Sherlock Holmes eigentlich schon immer global gegeben war, ich glaube nicht, dass es ein Phänomen ist, das mit unserem Erfolg zusammenhängt. Es hat mit Conan Doyles außergewöhnlichen Erfindung zu tun, die universell alle Nationalitäten anspricht. Dies ist ein Mann, der ein Außenseiter und intelligent ist, der Mittelmäßigkeit nicht toleriert und unglaublich effizient ist, aber eben auch seine Schwächen hat und hin und wieder sein Fett wegkriegt. Ich denke, seine Fähigkeit das Banale, Durchschnittliche und Normale in eine Pop-up Welt des potenziellen Abenteuers zu verwandeln – wie ich es bislang immer deutete, sei es in unserer Version oder den Originalen – führt dazu, dass du nie wissen kannst wie sich eine Geschichte entwickelt. Daher gibt es unzählige Möglichkeiten für potenzielle Abenteuer.

Was ist das Lustigste, das am Set der Abscheulichen Braut passierte?
Martin Freeman ist wahrscheinlich das Lustigste, das passierte. Er ist generell sehr komisch. Ist er am Set, ist es daher lustig. Das ist eine schwache Antwort, aber die Wahrheit – da muss man am Set nicht lange nach Unterhaltung suchen.

© Robert Viglasky:Hartswood Films and BBC Wales for BBC One and MASTERPIECE

© Robert Viglasky:Hartswood Films and BBC Wales for BBC One and MASTERPIECE